Okal-Haus mit drei Garagen und Nebengebäude in Gehrden

Klick auf das Bild um es zu vergrößern

Details

Wohnung kaufen
Baujahr um 1971
Etage  
Zimmer 6
Wohnfläche ca. 176 m²
Garten JA
Bad mit Wanne JA
Bad mit Fenster JA
Keller JA
Stellplatz / Garage JA
   

 

Dieses Okal-Haus mit Garagen und nebengebäuden hat bereits einen neuen Eigentümer gefunden

Objektbeschreibung


Dieses Angebot umfasst ein Einfamilienhaus (BJ. 1971), drei Garagen und ein Nebengebäude ( BJ. 1945) auf einem Grundstück von ca. 954 m². Hier eröffnen sich verschiedene Möglichkeiten, neben der Tierhaltung, könnte das Nebengebäude auch als gewerbliche Fläche, Hobby oder Galerie genutzt werden.

 

Das Einfamilienhaus wurde im Jahr 1971 errichtet, hierbei handelt es sich um ein Okal-Fertighaus, Typ 130. Der Keller ist in massiver Bauweise errichtet. Das Okal-Haus biete im EG eine Wohnfläche von ca. 115 m² Wohnfläche, hinzugerechnet sind zwei großzügige, im Keller als Wohnraum ausgebaute Zimmer mit zusammen ca. 63 m², welche separat durch einen Nebeneingang zu erreichen sind. Der Dachboden des Wohnhauses ist derzeit nicht ausgebaut und dient als Ausbaureserve, hier könnte mit geringem Aufwand eine reine Wohnfläche von mindestens 50 m² erreicht werden.

 

Die Außen Fassade des Hauses ist mit einem hochwertigen und witterungsbeständigen Klinker und zusätzlicher Dämmung verkleidet. Eine neue, hochwertige „ Vissmann“ Niedrigenergieheizung inkl. Warmwasserspeicher wurde im Jahr 2001 eingebaut, im Zusammenhang dieser Umbauten wurden die Öltanks inkl. Leitungen fachmännisch zurückgebaut und entsorgt.
Im Jahr 2006 wurde das Dach inkl. Schalungsbahn und Lattung erneuert, verwendet wurde hierbei ein hochwertiger, lasierter Ziegel, auf welchem Ablagerungen und Schmutz kaum Haftungsmöglichkeiten finden.

 

Vor Renovierungsarbeiten sollten Sie als neuer Eigentümer nicht zurückschrecken. Je nach ihren eigenen Vorstellungen und Wünschen, bedarf es einer neuen Tapete oder einem neuen Anstrich, das Bad ist völlig funktionsfähig, entspricht jedoch nicht mehr dem heutigen Standards im Bezug auf die Farbgebung der Fliesen. Es empfiehlt sich vor den Renovierungsarbeiten einen fachkundigen Elektriker mit der Überprüfung der Haustechnik zu beauftragen. Ein FI-Schutzschalter ist nicht vorhanden und müsste (bei Bedarf) nachgerüstet werden.

 

Das Nebengebäude wurde im Jahr 1945 in massiver Bauweise errichtet und verfügt über einen Stromanschluss. Die drei Garagen sind mit einem Schwingtor ausgestattet, zwei dieser Garagen sind sogenannte Betonfertiggaragen eine weitere ist vor Ort gemauert.