2 Zimmer in Hannover-Bothfeld mit Balkon, Aufzug und EBK

Klick auf das Bild um es zu vergrößern

Details

Wohnung mieten
Baujahr um 1968
Etage 3 OG
Zimmer 2
Wohnfläche ca. 62 m²
Balkon JA
Bad mit Wanne JA
Bad mit Dusche NEIN
Keller JA
Stellplatz / Garage NEIN
Energiewert folgt
   
   
Kaltmiete 558,00 € p.m.
Nebenkosten 190,00 €p.m.
Warmmiete 748,00 €p.m.
   
Heizkosten ca. in Nebenkosten enthalten
   
Kaution 1674,00 €

 

 

Objektbeschreibung


Anfragen zu dieser Immobilie bitte ausschließlich über das Kontaktformular stellen. Telefonische Anfragen können nicht bearbeitet werden.

Vermietet wird ab 2020, eine Zweizimmerwohnung mit ca. 62 m²
im dritten Obergeschoss eines gepflegten Mehrfamilienhauses in Hannover.
Das Objekt wurde 1962 errichtet und wurde stets und ständig gepflegt.

Die Wohnung im dritten Obergeschoss erreichen sie bequem über den kürzlich erneuerten Aufzug, wir möchten an dieser Stelle auch darauf aufmerksam machen, dass diese Wohnung auch barrierefrei zu erreichen ist.

Die Wohnung verfügt über ein kernsaniertes Wannenbad ohne Fenster, ein Schlafzimmer mit Echtholzparkett, eine Küche mit gebrauchter Einbauküche, einem geräumigen Wohnzimmer mit Echtholzparkett und einem außerordentlich großen Balkon mit Blick auf den hauseigenen Garten dieser Balkon erstreckt sich über die gesamte Wohnungsbreite.

Das Objekt ist frisch renoviert und kann sofort bezogen werden.
Die exakte Raumaufteilung können Sie dem beigefügten Grundriss entnehmen.

Das Objekt ist NICHT WG oder ALG II geeignet

 



Grundriss einer zwei Zimmer Wohnung in Hannover Bothfeld mit Aufzug, Balkon und Einbauküche
Grundriss 2 Zimmer Hannover Bothfeld

Ausstattung


- Balkon
- Einbauküche
- Aufzug
- Keller
- Wannenbad
- Parkett

 

Lage


Die Wohnung befindet sich in Hannover-Bothfeld. Bothfeld ist ein unterschiedlich strukturierter Stadtteil und  wird heute im Norden von der Autobahn 2 und im Süden vom Mittellandkanal und der Podbielskistraße begrenzt. Im Westen bilden die General-Wever-Straße und die Langenforther Straße die Grenze zum Stadtteil Sahlkamp, im Osten bilden die Straße Im Heidkampe, der Laher Graben und die Kirchhorster Straße die Grenze zum Stadtteil Lahe.
Die Wohngebiete bestehen überwiegend aus Einfamilien- und Reihenhäusern unterschiedlicher Bauperioden, unter anderem gibt es freistehende Häuser, Gartenhofhäuser und eine Grasdachsiedlung. Im Süden an der Podbielskistraße dominieren Büro- und Verwaltungsbauten, Einkaufszentren und Geschosswohnungsbau.

Sämtliche Einkaufsmöglichkeiten, Ärzte und Apotheken, Kindergarten, Grundschule sowie die öffentlichen Verkehrsmittel wie Busse und Stadtbahn sind fußläufig erreichbar.
bedeutendsten Barockgärten in Europa. Im Berggarten befinden sich das tropische Sea-Life-Aquarium im ehemaligen Regenwaldhaus sowie das Welfenmausoleum als Begräbnisstätte der hannoverschen Linie der Welfen.

Im Stadtteil sind Institute der Universität Hannover angesiedelt. Des Weiteren befinden sich hier das Gymnasium Goetheschule und die Grundschule Wendlandstraße. Seit 1868 wird in der Herrenhäuser Brauerei Bier gebraut. Das alte Gebäude des Leinhäuser Bahnhofs steht an der Grenze zu Leinhausen und ist heute ein Veranstaltungszentrum.

Sämtliche Einkaufsmöglichkeiten, Ärzte und Apotheken, Kindergarten, Grundschule sowie die öffentlichen Verkehrsmittel wie Busse und Stadtbahn sind fußläufig erreichbar.

Entfernungen:    
ca. 0,3 km zur nächsten Straßenbahn-Haltestelle
ca. 0,3 km zum nächsten Bäcker
ca. 0,3 km zum nächsten Fleischer
ca. 0,4 km zur nächsten Apotheke
ca. 0,6 km zum nächsten Supermarkt

Anfrage zur Immobilie senden

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Die Datenübertragung auf unserer Website erfolgt verschlüsselt via SSL-Zertifikat.